Schnittsalat “Redbone”

Name (ggf botanischer & Trivialname)

Schnittsalat Redbone Lactuca sativa var. crispa

Geschichte/Sorten-Herkunft/

Wissenswertes zur Sorte

Anders als Kopfsalat bildet der Schnittsalat keine „Köpfe“, sondern die Blätter werden nach und nach von außen nach innen geerntet. Die meisten Schnittsalatsorten sind schon lange in Züchtung und wurden vor allem im italienisch/französischen Raum entwickelt.

Beschreibung /Geschmack/Nutzen

glänzend rot, sehr spät schießend. Lang anhaltende Ernte. Kann auch wie Kopfsalat angebaut werden, formt große, dichte Rosetten

Standort (Sonnig, Halbschatten, Schatten / Bodenbeschaffenheit, Nass/Trocken etc.)

Salat bevorzugt leichten, humosen Boden der gute Durchlässigkeit aufweist. Er ist nicht sehr hitzetolerant, von daher empfiehlt sich ggf Verschattung im Sommer um schoßende Pflanzen zu verhindern

Aussaatzeit/Abstände/Keimdauer

Voranzucht Feb.-Juli,

DirektsaatMärz-Juli / ca. 0,5cm tief

30×5-15 cm. Lichtkeimer, also Saatgut nur mit etwas Sand/Boden übersieben bzw leicht andrücken

1. Ernte /letzte Ernte / Ertrag

einjährig

Lebensdauer

Etwa 6-8 Woche nach Aussaat kann das erste Mal beerntet werden, bis in den Herbst hinein

Saatgutvermehrung

Selbstbefruchter. Unbedingt Pflanzen auswählen, die nicht früh, sondern eher spät schossen, also in Blüte gehen. Pflanzen, die zur Saatgutgewinnung dienen sollen eher früh ausfplanzen und Platz einplanen. Die reifenden Samen können leicht vom Regen ausgespült werden bzw von ihren Schirmchen davon getragen werden. Am besten mit Foliendach o.ä. abdecken und täglich kontrollieren bzw Saatgut abnehmen. Schirmchen entfernen, nachtrocknen und lagern.

Typische Pflanzen/-Sortenkrankheiten – evtl. deren Behandlung

Bei feuchter Witterung entsteht schnell Falscher Mehltau: kranke Pflanzen rasch entfernen und ggf mit Schachtelhalmbrühe sprühen. Ggf mit Stroh mulchen um hochspritzende Erde zu verhindern.

Saatguterntejahr / Herkunft

2017/ Göttingen

Kontakt Saatgutgeber*in

(Name, Telefon, Email)

Eintragung in die Datenbank: http://www.saatgutrad.org/datenbank