Drachenkopf – Dracocephalum moldavicum

Name (ggf botanischer & Trivialname)

Türkischer Drachenkopf Dracocephalum moldavicum

Geschichte/Sorten-Herkunft/

Wissenswertes zur Sorte

Einjährige Melisse aus Tschechien und der Slowakei. Kommt bis zur Türkei vor. Wem die ätherischen Öle in manchen Teekräutern zu stark sind (leberempfindliche Menschen können allergisch reagieren), dem kann diese mild zitronig schmeckende Art empfohlen werden. Wächst enorm schnell und sät sich immer wieder selbst aus.

Beschreibung /Geschmack/Nutzen

zitronen-aromatische Gewürz- und Teepflanze, deren Blüten und Blätter getrocknet oder frisch verwendet werden. Die großen, violetten Lippenblüten sind eine Freude für Hummeln und Bienen. Gut als Balkonkastenpflanze.

Standort (Sonnig, Halbschatten, Schatten / Bodenbeschaffenheit, Nass/Trocken etc.)

Halbschatten

ausgewogen wässern

Aussaatzeit/Abstände/Keimdauer

März-Apr / ca. 1 cm tief

30×15 cm

1. Ernte /letzte Ernte / Ertrag
Lebensdauer

einjährig

Typische Pflanzen/-Sortenkrankheiten – evtl. deren Behandlung
Saatguternte / Herkunft

2017/Heldra (Nordhessen)

Kontakt Saatgutgeber*in

(Name, Telefon, Email)

Eintragung in die Datenbank: http://www.saatgutrad.org/datenbank